Wir wollen: Grillplätze an den Rhein

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Wir wollen: Grillplätze an den Rhein

FDP stellt jetzt klar: Demokratie darf man auch mit Füßen treten

„Dass die FDP nun versucht von Hanne’s Entgleisungen abzulenken, indem sie falsche Behauptungen streut, ist unredlich und feige“, erklärt Daniel Baldy, stellv. Vorsitzender der Jusos Mainz-Bingen. „Obgleich die Bewertungen, die die FDP hier anstellt, schlichtweg falsch und wahrscheinlich bewusst unwahr angeführt worden sind, so tun sie im Zweifelsfall auch nichts zur Sache“, meint Maximilian Greb, Sprecher der Jusos Bingen.

Die Jusos reagieren sauer auf die Pressemitteilung der FDP, in der diese mitteilt, dass es für einen Wahlleiter gerechtfertigt sei, den politischen Gegner anzugreifen und dabei den Kandidaten Michael Hüttner zu diffamieren. „Was will uns die FDP denn damit sagen?“, stellt Rouven Winter, Vorsitzender der Jusos Mainz-Bingen und Stadtrat in Bingen (SPD), die Frage in den Raum. „Mal angenommen die FDP glaubt den Unsinn selbst, den sie da verbreitet, dann darf sie aber bitte nicht zu dem Schluss kommen, dass es einem Wahlleiter erlaubt sei, Wahlkampf für einen Kandidaten zu machen“, so Winter weiter. Für die Jusos steht fest: Hanne hätte als Wahlleiter keine politische Stellung beziehen dürfen. „Die FDP hat immer noch nicht verstanden, oder will es einfach nicht verstehen, dass ein Wahlleiter unparteiisch zu sein hat“, ergänzt Baldy. „Wir sehen uns in unserer Kritik bestätigt. Die FDP ist unfähig, das Versagen Hannes einzugestehen. Dieses Versagen wurde ja nicht von uns, sondern zunächst von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion und später sogar von Hannes FDP-Parteifreund dem Landeswahlleiter Jörg Berres bestätigt“, erklärt Greb.

Besonders pikant für die Jusos sei, dass Hanne in der Mail, die letztlich für die Enthebung aus seinem Amt verantwortlich war, den Jugendlichen „Unreife“ vorwarf. „Wer nachweislich so fahrlässig agiert, demokratische Grundsätze mit Füßen tritt und dann auch noch meint man dürfe das, dann ist das mehr als unreif. Dieses >Aber der hat angefangen Gehabe< ist ja unerträglich“, so Baldy. „Hanne täte gut daran, den Finger gegenüber den Jugendlichen in Bingen nicht mehr so schnell zu heben. Die FDP soll erst mal erwachsen werden“, so Greb abschließend.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für FDP stellt jetzt klar: Demokratie darf man auch mit Füßen treten

Jusos Bingen: Wir sind da!

„Es wird Zeit, dass die Jugend in Bingen eine Stimme bekommt. Wir wollen mit starker und lauter Stimme sprechen und Sprachrohr für alle Jugendlichen in Bingen und Umgebung sein, die wissen was sie wollen und sich dafür engagieren“, erklären Yvonne Mark und Maximilian Greb kämpferisch und selbstbewusst. Die Studentin und der Schüler wurden auf der Gründungsversammlung der Jusos Bingen als neue Sprecherin und neuer Sprecher gewählt.

„Im OB Wahlkampf in Bingen haben die Jusos Mainz-Bingen die Jugend in Bingen mobilisiert. Dies geschah auf eine Art und Weise, die uns teilweise selbst überrascht hat“, erklärt der Juso Kreisvorsitzende in Mainz-Bingen und Stadtrat in Bingen, Rouven Winter (SPD), der die Gründung der Jusos Bingen mit initiiert hat. „Wir haben uns daher entschlossen, eine Juso AG in Bingen zu gründen“, erklären die Jusos und verweisen auf die „super“ Arbeit der Juso AG im benachbarten Ingelheim.

„Es gibt in Bingen eine Menge Dinge, die nicht laufen“, so Winter, der sich darüber ärgert, dass viele Gute Initiativen zur Jugendpolitik in der Vergangenheit von der politischen Mehrheit in Bingen abgeschmettert wurden.

 „Mit uns wird eine Aufbruchsstimmung durch Bingen gehen“, erklärt Greb. „Wir sind jung und wir sind engagiert“, ergänzt Mark. Die Jugend sei weder ziel- noch planlos. „Wir wissen genau was wir wollen und wir werden dafür kämpfen, damit wir unsere Ziele erreichen“, erklären die beiden, die sich auch über die vielen Neueintritte bei der Gründungsversammlung freuen.

 Neben der Konstituierung stand auch inhaltliches auf dem Plan der Jusos. „Wir haben viele Themen, drei davon werden wir gleich aufgreifen“, so Mark. „Wir werden uns mit den Themen Jugendtaxi in Bingen, der Problematik der fehlenden Bandproberäume und fehlender Grillmöglichkeiten direkt am Rhein beschäftigen“, ergänzt Greb. „Da wird man in naher Zukunft noch von uns hören“, kündigen die beiden an.

 Die Jusos Bingen zeigen sich begeistert darüber, wie viele junge Leute von Anfang an mit dabei sein wollen oder sich zumindest für ihre Arbeit interessieren. „Das hat echt riesen Potential“, freut sich Winter.

 Die Binger Jusos laden alle interessierten Jugendlichen, die sich politisch engagieren wollen, dazu ein mit Ihnen in Kontakt zu treten. „Jeder weiß doch etwas, wofür es sich einzusetzen lohnt“, erklären die Jusos.

Kontakt:
http://www.jusos-bingen.de
info (a) jusos-bingen.de
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Jusos Bingen: Wir sind da!